Die Otaku Lounge in Saarbrücken schließt

Sie war einzigartig in der Region. Teilweise nahmen Menschen mehrere Hundert Kilometer auf sich, um ein kleines Stück Japan im Saarland zu erleben. In der Otaku Lounge wurden japanische Spezialitäten wie Matcha, Ramen und Curryreis angeboten.

otaku-life-ready-go-opening-2017-photos-c2a9-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0497

Ob zum Chillen, Essen, Mangalesen oder Zocken, das Lokal bot Lounge-Feeling und Spaß zugleich, es war Mangacafé, Restaurant und Arcade-Spielehalle in einem. Denn in einem eigenen Bereich standen die beliebten Spiele-Automaten.

Damit aber nach rund einem Jahr Schluss: Am 31. Januar öffnete die Otaku Lounge um 16.30 Uhr zum letzten Mal ihre Türen und schloss um 22.30 Uhr dann endgültig.

otaku-life-ready-go-opening-2017-photos-c2a9-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0438

Am 22. Januar kündigte das Mitarbeiterteam auf Facebook an, dass am 31. ein Schlussstrich unter das Abenteuer Otaku Lounge gezogen werde.

“Nach 12 Monaten ist es nun an der Zeit sich von Euch zu verabschieden und die Schürze an den Nagel zu hängen.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die dieses tolle Jahr überhaupt möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank geht an unsere treuen Kunden, Freunde und Mitarbeiter.

Bei unserem Räumungsverkauf ab Donnerstag (25.01.18) erhaltet Ihr Rabatte auf alle vorrätigen Artikel (Bilder, Shirts, Tassen, Gläser, Figuren usw.). Kommt also schnell bei uns vorbei und sichert Euch noch Artikel zu unschlagbaren Preisen! Natürlich nur solange der Vorrat reicht.

Wir werden unser Geschäft zum 31.01.2018 in Saarbrücken schließen, sofern Ihr noch in Besitz von Gutscheinen seit, bitten wir Euch, diese noch vor Ablauf der Geschäftstätigkeit einzulösen.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Otaku Lounge Team Saarbrücken”

 

27540847_777665382419107_1672335297677147476_n

Eine letzte Gelegenheit wurde jedoch geboten, um sich beim Ramen-Essen von der Otaku Lounge zu verabschieden.

https://www.facebook.com/events/2065411210371964/?event_time_id=2065411217038630

 

Hier noch einmal unser Video zur Eröffnung vor rund einem Jahr:

 

Wir bedanken uns beim gesamten Otaku-Lounge-Team für den freundlichen Service und den netten Empfang, den sie uns in der kurzen, aber schönen Zeit geboten haben. Ob es in der Richtung eventuell an einem anderen Ort weitergehen könnte, ist zurzeit noch nicht bekannt.

Otaku Lounge in Saarbrücken – Eröffnungsvideo

 

Wir waren bei der Eröffnung der Otaku Lounge dabei!

Otaku Lounge
Eisenbahnstraße 27

66117 Saarbrücken

Follow us on Twitter: https://twitter.com/GeeksLifeLu
Chat with us on Facebook: https://www.facebook.com/pages/Geeks-…
Visit our Website : http://geekslifeluxembourg.com/

Video & Editing by Tammy Bonenberger

Music:
Contrast by Ametryo https://soundcloud.com/ametryo
Creative Commons — Attribution-ShareAlike 3.0 Unported— CC BY-SA 3.0
http://creativecommons.org/licenses/b…
Music provided by Audio Library https://youtu.be/PBucL4loaVc

Saarcon 2016 – Review

saarcon-2016-photo-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0625Vom 29. bis zum 30. Oktober fand die Saarcon in Saarbrücken statt. Diese kleine Con wurde auf dem Unigelände organisiert und konzentrierte sich größtenteils auf Brettspiele und Co.

Die Saarcon befand sich in einer kleineren Halle der Universität und füllte diese ganz aus. So war es recht klein und familiär gehalten was auf die Anzahl der Gäste zugeschnitten war. Die meisten Besucher kamen aus dem Umkreis Saarbrücken, wodurch man den einen und anderen schon kannte und schnell Bekanntschaften machte.

Gleich im Eingang gab es ein Bring and Buy, an diesem man seine gebraucht Sachen verkaufen oder Gebrauchtes günstig ergattern konnte. Unteranderem saarcon-2016-photo-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0557fanden Interessenten Sci-Fi und Fantasy Romane wie Mangas, weitere Brettspiele, TableTop und Warhammer Zubehör sowie alles was dazu gehört.
In der Halle selbst befand sich eine kleine Theke an der Jeder zu einem Recht günstigen Preis verpflegt wurde.
In der einen Hälfte der Halle waren Tabletops aufgestellt an denen der Besucher spielen konnte. Dazu waren Tische mit weiteren Games und Brettspielen vorhanden.
saarcon-2016-photo-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0554In der anderen Hälfte der Halle befand sich der Verkäufer DragonLordGames mit einem großen Sortiment an Brettspielen und Co.
Wenn man keines der Vorhandenen Brettspiele spielen wollte, so konnte sich an einem Stand etwas zum Spielen ausgeliehen werden.
Über beide Tage hinweg wurden Rollenspiele, Tabletops und TradingCardGames veranstaltet und dies nicht zu wenige. Auf diese Weise war für jeden Liebhaber etwas dabei.
Ein paar Cosplayer waren auch anwesend und es wurden kleinere Workshops und Vorträge gehalten.
Über beide Tage gab es auch ein CosplayContest und eine Tombola.

saarcon-2016-photo-sam-van-maris-geeks-life-luxembourg-0600Trotz ihrer Größe ist es doch eine Veranstaltung die vieles zu bieten hat und an der locker beide Tage verbrachte werden können, wenn man Brettspiele und Co. mag. Wenn dann noch Freunde dabei sind, ist es ein Wochenende, was sich lohnt dort zu verbringen.

 

 

Zeichentreff Saarbrücken

In Deutschland gibt es eine Reihe an verschiedenen Zeichentreffen, doch was genau ist das?

Ein Zeichentreff ist ein Treffen bei dem sich Leute verabreden um gemeinsam zu zeichnen, sich auszutauschen, je nach dem etwas zu essen und einfach Spaß zu haben. Auch ist es eine gute Gelegenheit um sein ConHon weiter zu reichen oder Kakaokarten zu tauschen.
Solch ein Treffen gibt es auch in Saarbrücken(Deutschland).

Gegründet wurde es Anfang 2016 von Drawing K und findet jeden Monat an einem Samstag statt.
An welchem Samstag genau wird vorher immer in der bestehenden Facebook-Gruppe aus gemacht, wo man im Voraus schon Bescheid geben kann ob man kommen wird oder nicht.
In der Regel startet das Treffen zu Saarbrücken am Bahnhof, daraufhin folgt ein Abstecher bei Boesner und anschließend wird es sich ganz oben in der Europagalerie bequem gemacht und die Zeichensachen werden ausgepackt.
Dennoch kann es vorkommen das man spontan noch wo hin geht oder man noch schnell was anderes macht. Für neue Vorschläge ist immer ein offenes Ohr vorhanden.
In der Facebook-Gruppe kann jedes Mitglied auch immer wieder seine Bilder und Zwischenschritte zeigen. Tipps und Hilfe kann man von den anderen auch bekommen und es herrscht ein freundlicher und offener Umgang.

Doch wie kam es zu diesem Zeichentreffen, was war der Grund dafür und wie ist es an sich so verlaufen? Genau diese Fragen haben wir Drawing K gestellt und auch gleich eine Antwort bekommen:

Seit ich zeichne, habe ich immer wieder im Internet Zeichnertreffen gesehen, die auf den verschiedensten Künstlerseiten mit Fotos dokumentiert wurden. Natürlich habe ich auch immer nach anderen Zeichnern gesucht, mit denen man sich austauschen könnte. Allerdings hat das Saarland leider nicht allzu viele Zeichner zu bieten. Also habe ich es wie bei allem gemacht, wenn man Gleichgesinnte sucht: Ich habe über das Internet eine Anzeige aufgegeben  und als ich zwei Leute zusammen hatte, kam es dann zur Gruppe in Facebook.

Im Leben eines Künstlers gibt es immer wieder den Moment, wo man nicht weiter kommt. Meistens ist es ja so, dass man seine Fehler selbst nicht sieht. Andere hingegen fast auf den ersten Blick. Während der eine vielleicht Copics nutzt und nie etwas von Aquarell gehört hat, sitzt der nächste in der Ecke und weiß noch nicht einmal mit welchen Farben er eigentlich zeichnen will. Daher dachte ich mir, wäre es doch eine schöne Idee, sich mit anderen hin zu setzen und einfach mal zu zeichnen, sich aus zu tauschen und hin und wieder gemeinsam Aktionen wie Kakao-Karten-Tausch zu machen.

Wir haben mittlerweile unser 7. Treffen und ich habe während unserer gemeinsamen Zeit viele unterschiedliche Zeichner kennen gelernt. Es sind die verschiedensten Zeichenstile dabei, Ideen auf die ich selbst nie gekommen wäre. Und vor allem kommen alle auch gut miteinander aus und helfen sich gegenseitig. Ich bin froh, dass ich damals den ersten Schritt gemacht habe und mittlerweile fangen auch andere an, Ideen mit ein zu bringen. Es wird also von Tag zu Tag besser.

Wenn ihr also aus der Umgebung seid, euch fürs Zeichnen interessiert und euch mit anderen Zeichnern Treffen wollt, so zögert nicht der Gruppe beizutreten undbei einen der Treffen vorbeizuschauen.